Startseite



Tipp einreichen
Richtlinien
Linkcodes



Auto, Motorrad
Bau & Haus
Bekleidung
Diät
Esoterik
Essen & Trinken
Freizeit & Lifestyle
Garten
Geschenke
Gesundheit
Handwerk
Haushalt
Hobby & Basteln
Kinder & Spielzeug
Kochen & Backen
Kosmetik
Pflanzenschutz
Reinigung
Technik
Tierwelt
Wellness



Impressum





Haarausfall bei Männern behandeln

Durchschnittlich jeder 3. Mann weltweit kämpft mit dem Problem des erblich bedingten bzw. androgenetischen Haarausfalls. Bei machen Männern beginnen die Haare schon im jungen Alter von 20 Jahren auszufallen, bei anderen Männern wiederum erst im hohen Erwachsenenalter. Sie alle stehen jedoch früher oder später vor der selben Frage? - Ist der androgene Haarausfall behandelbar oder gar heilbar? . Die Antwort auf diese Frage lautet JEIN, denn einmal ausgefallene Haare lassen sich nicht wiederbeleben. Das einzige was man gegen das weitere Fortschreiten des androgetischen Haarausfalls unternehmen kann ist weitgehend Stress zu vermeiden und die Haare medikamentös zu behandeln. Es gibt zur Zeit lediglich zwei Arzneimittel dessen Wirksamkeit ärztlich bewiesen wurde die das Fortschreiten des Haarausfalls aufhalten können: Finasterid (Tabletten) und Minoxidil (Haartonikum). Weitere Infos und Tipps zur Prävention und Behandlung von androgenen Alopezie finden Sie auf der Seite Haarausfall-Wissen.de.

Eingereicht am 29.01.12 von Leszek Baraniec


Otik Counter