Startseite



Tipp einreichen
Richtlinien
Linkcodes



Auto, Motorrad
Bau & Haus
Bekleidung
Diät
Esoterik
Essen & Trinken
Freizeit & Lifestyle
Garten
Geschenke
Gesundheit
Handwerk
Haushalt
Hobby & Basteln
Kinder & Spielzeug
Kochen & Backen
Kosmetik
Pflanzenschutz
Reinigung
Technik
Tierwelt
Wellness



Impressum





Wundheilung durch Ringelblume

Ringelblumen sind auch essbare Blüten Ringelblume ist schon immer bekannt zur schnellen Wundheilung. Wenn es mal schnell gehen muss, dann kann man die Salbe auch selber herstellen. Dazu braucht man nur 250 g Schweinefett und 2 Hände voll Ringelblumen. Hat man nicht genug Blüten, dann kann man auch die ganze Pflanze verwenden. Die heilenden Wirkstoffe stecken da auch drin. Die Pflanzenteile müssen klein geschnitten werden. Das Fett nun in einem hohen Töpfchen gut erhitzen, die Ringelblumen dazugeben einmal umrühren und den Topf vom Herd nehmen. (Vorsicht, das ganze schäumt auf!) Diese Mischung muss nun einen Tag durchziehen. Danach wird alles nocheinmal erwärmt bis es flüssig ist. Durch ein feines Sieb gießen, in kleine Dosen oder Gläschen füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Eingereicht am 4.12.09 von:  www.heilkraeuter-die-helfen.de


Otik Counter